Internationale Ausfahrt für Alle Motorräder bis Bj. 1939
“Rund um Bad Münstereifel”

Die Ausfahrt ‘Rund um Bad Münstereifel’ wird seit 2002 von einem Organisationsteam rund um den Neusser Josef Werhahn geplant und durchgeführt. Der Sinn dieser Veranstaltung läßt sich mit wenigen Worten zusammenfassen: “Et wird jeluert, nit jerast” sagt der Josef gern. Für die Nicht-Rheinländer heißt das so viel wie: Fahrt gemütlich, genießt die herrliche Eifellandschaft und freut Euch dieses Tages. Womit eigentlich bereits alles gesagt ist: bei dieser Veranstaltung geht es nicht um Pokale, Ankunftszeiten oder darum, möglichst schlaue Antworten auf eher dumme Fragen zu geben. Gemütlichkeit, Spaß an den alten Motorrädern, das Fahren durch die wunderbare Eifellandschaft und ‘die Seele baumeln lassen’  stehen im Vordergrund. Und, daß darf ich sagen, weil ich seit der ersten Asufahrt in jedem Jahr dabei bin, gelingt in jedem Jahr auf’s neue!

Ein internationales Teilnehmerfeld (es kommen regelmäßig Teilnehmer aus Irland, England, den Niederlanden und der Schweiz) bringt zu dieser Veranstaltung regelmäßig echte Preziosen an den Start: neben dem Schwerpunkt “Rheinische Motorräder” wie z.B. Imperia, AWD, Tornax, Neander und RMW finden auch gern Motorräder anderer Marken und Regionen den Weg ins deutsche Mittelgebirge. Highlights aus den letzten Jahren waren z.B. die Puch 800, Ardie 750cc und 1000cc, Ernst-MAG 500, Böhmerland, Elfa, Ofenrohr-Nimbus, Wanderer 708 (4V), Reading Standard 1200cc und verschiedene Brough Superior. Stolz präsentiert Josef in jedem Jahr die Anzahl der unterschiedlichen Fabrikate im Teilnehmerfeld - regelmäßig sind es im Schnitt kaum 4 Motorräder der gleichen Marke, die an den Start gehen.

Es gibt natürlich auch einen Besenwagen, Startnummern und eine Ausschilderung der Strecke mit den gängigen VFV Symbolen. Für Fahrzeuge, die nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind, kann eine Tagesversicherung abgeschlossen werden. Und alle Fahrzeuge werden einer technischen Prüfung unterzogen, um der Sorgfaltspflicht des Veranstalters für eine sichere Veranstaltung Rechnung zu tragen.

Die Organisation legt auf einige Details besonderen Wert: die Kalkulation wird in jedem Jahr offengelegt, da nur Spaß ‘erwirtschaftet’ werden soll, aber kein Reibach. Evtl. Überschuß wird im Jahr 2013 zur Hälfte an die Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich- Stiftung und an Förderverein Kommern für das dortige Freilichtmuseum gespendet. Eine gute Gelegenheit für den einen oder anderen Teilnehmer oder Besucher unserer schönen Ausfahrt, soziale Verantwortung zu übernehmen und mit einer Spende die Ziele der Stiftung und des Freilichtmuseums zu unterstützen.

Im Januar gibt es zusätzlich noch das “Wintertreffen”, um die Zeit zwischen den Ausfahrten etwas kurzweiliger zu gestalten. Regelmässig lädt Josef hierzu kompetente Referenten zu einem Thema ein.

-----------------------------

Für die schönsten Fotos von den Ausfahrten 2008, 2009, 2010 und 2011 bitte auf die Jahreszahlen klicken. Der Bericht zum Wintertreffen 2009 mit Vortrag von Walter Küchen zum Leben und Schaffen seines Onkels Richard Küchen und seines Vaters Xaver Küchen ist ebenfalls hier verfügbar.

-----------------------------

Termine 2013

Das Wintertreffen findet am 11. (abends) und 12. (tagsüber) Januar 2013 im Hotel Ewerts in Insul statt. Der Freitag abend steht ganz im Zeichen der “Zeitzeugen der frühen Nachkriegs- Renngeschichte” - dazu wird der Kölner NSU Rennfahrer Hans Schäfer im Interview mit VFV Vorstandsmitglied Horst Nordmann aus dem Nähkästchen der Rennfahrer plaudern.
Am Samstag steht der Vortrag “Otto Reitz und die Triumph- Werke Nürnberg”, vorgestellt vom TWN Club- Vorsitzenden Paul Braun auf dem Programm. Es gibt natürlich wieder eine ganze Reihe von Anschauungsobjekten und ganz viel Benzin klönen zwischendurch!

Vom 27.6. bis 30.6. 2013 findet die “Internationale Ausfahrt für alle Motorräder bis Baujahr 1939 “Rund um Bad Münstereifel” mit dem Schwerpunkt “Rheinische Motorräder” statt.
Die Ausfahrt findet am 29.6.2013 statt.

  • Abfahrt ist am Hotel Ewerts in Insul gegen 9:00 Uhr
  • Frühstücksrast findet - wie fast immer - von ca. 10:30 bis 11:30 Uhr auf dem Marktplatz in Ahrweiler statt
  • Mittagspause ist ab ca 12:30 Uhr im Freilichtmuseum Kommern
  • Rückkehr der Teilnehmer zum Fahrerlager in Insul wird ab ca 16:00 Uhr erfolgen

Alle Teilnehmer und Besucher beachten bitte folgende Regeln für einen reibungslosen Ablauf:

  • Teilnehmer fahren durch das Tor II, dort kontrollieren ehrenamtliche Helfer dass Besucher nicht reingehen / einfahren
  • Aufstellung der Motorräder auf dem Weg hinter dem Tor zunächst links am Pingsdorfer Saal, hinter dem Fußweg dann rechts am Zaun entlang.
  • Der Zuweg zum Haupteingang darf durch Besucher und Teilnehmer nicht zugestellt werden!
  • PKW parken grundsätzlich auf dem offiziellen Museumsparkplatz
  • Es gibt für Teilnehmer und Besucher wieder das “Rheinische Buffet” im / am Pingsdorfer Saal

Aktuelle Informationen gibt es - wie immer - auch im VFV Forum!